Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 643 Worms-Pfeddersheim, Pfarrkirche, vom Friedhof 1616

Beschreibung

Grabplatte der Maria Beatrix Flach, Ehefrau des Johann Conrad Weidenkopf. Außen südlicher Stein an der Westseite des Turmes, vom Friedhof. Hochrechteckige Platte aus rotem Sandstein mit Umschrift (A) in vertiefter Leiste; unter Medaillon mit Allianzwappen volutengerahmte Tafel mit siebenzeiligem Bibelspruch (B). Bestoßen und leicht abgewittert.

Maße: H. 185, B. 90,5, Bu. 6 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Rüdiger Fuchs) [1/1]

  1. A

    ALHIE IST BEGRABEN DIE EHR(N) = / VND TVGENTSAM FRAW MA[R]IA BEATRIX FLAECHIN, HERN / IOHAN CONRAD WEIDEN = /KOPFS EHLICHE HAVSFRAW DE(N) 7. SEPTEMB(RIS) A(NN)O 1616. GESTORBEN

  2. B

    IOHAN(ES) 17. CAP(ITEL)1)VATTER ICH WILL / DAS WO ICH BIN AVCH / DIE BEŸ MIR SEIN / DIE DV MIR GEGEBE(N) / HAST DAS SIE MEINE / HERLICHKEIT SEHEN

Wappen:
Weidenkopf; Flach.

Kommentar

Die Kapitalisschrift weist die in jener Zeit mehrfach vorkommende Besonderheit von nicht am Schaft zusammenstoßenden Bögen und Cauden der R und B auf.

Maria Beatrix Weidenkopf war wohl die Tochter des Adam Flach, über dessen Aufnahme in die Bürgerschaft 1589 verhandelt wurde.2) Johann Conrad Weidenkopf ist wahrscheinlich identisch mit dem 1598 belegten gleichnamigen pfälzischen Keller zu Dirmstein.3)

Anmerkungen

  1. Joh. 17,24.
  2. Cappel; mit der in den Wormser Ratslisten vorkommenden Familie Flach war er gemäß Wappen auf einem verlorenen Grabstein der Magnuskirche, vgl. Nr. 507 (1575), nicht verwandt.
  3. Krebs, Kurpfälzische Dienerbücher 137 Nr. 2961.

Nachweise

  1. Cappel, Grabsteine in Pfeddersheim 388.
  2. Ders., Die ehr- und tugendsame Frau 3.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 643 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0064303.