Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 622 Worms-Hochheim, ev. Pfarrkirche 1609

Beschreibung

Bauzahl. Türbogen des südlichen Eingangs. Scheitelstein eines Schildbogens der posthumen Gotik aus rotem Sandstein mit gekreuztem Stabwerk in der Hohlkehle des Bogens.

Maße: H. 230, B. 185, Z. 6 cm.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Rüdiger Fuchs) [1/1]

  1. 1609

Kommentar

Die Bauzahl über dem Bogen der südlichen Eingangstür markiert wohl den Abschluß von umfangreichen Erweiterungsbauten, die man nach dem Brand von 1607 vornahm, weil die Kirche für die reformierte Gemeinde ohnehin zu klein geworden war.1)

Anmerkungen

  1. Vgl. Böcher zur Baugeschichte u. Kdm. Worms zu Zierformen.

Nachweise

  1. Kdm. Worms 83.
  2. Brilmayer, Rheinhessen 224.
  3. K. Bronner, Die evangelische Kirche in Worms-Hochheim und ihre wieder freigelegte Krypta, in: Volk und Scholle 10 (1932) 129.
  4. Dehio/Gall 92.
  5. Bodensohn, Bergkirche 24.
  6. Böcher, Kirchen St. Peter und Maria Himmelskron 6 u. 9.
  7. Böcher, Kirchen von Worms-Hochheim 68ff.
  8. Dehio/Caspary 21187.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 622 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0062208.