Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 510† Dom, Kreuzgang (1575)/1576

Beschreibung

Epitaph des königlichen Präbendars am Dom und Seniorkanonikers an St. Andreas Bartholomäus Otto und des Domprädikators Stephan Rymelin. Wohl Westflügel des Kreuzganges.1) Hölzerne Tafel mit Darstellung der Steinigung des hl. Stephan, beiderseits je eine kniende Person in geistlicher Tracht und Wappenschild.

Nach Hertzog.

  1. A

    Anno 1575 die 15. Augusti obiit Moguntiae in aedibus decani metropolitanae ecclesiae honorabilis dominus Bartholmeus Otho, cathedralis Wormatiensis regalisa) praebendarius et S. Andreae senior canonicus. Requiescat in pace.

  2. B

    Anno 1576 nonis Februarii obiit honorabilis et egregius magister Stephanus Rymelin, cathedralis huius ecclesiae praedicator, requiescat in pace.

Datum: 5. Februar 1576.

Wappen:
Otto (?); Rymelin (in gold ein blauer Fisch).

Kommentar

Das Epitaph entstand wohl erst nach dem Tode oder wenigstens im Auftrag Stephan Rymelins, denn das Martyrium seines Namenspatrons bildete den szenischen Hintergrund der Beterfiguren. Bartholomäus Otto, der in Mainz in den Gebäuden des Domdekans verstorben war, und Stephan Rymelin gehörten zu den Vikaren am Wormser Dom.

Textkritischer Apparat

  1. regali Hertzog, Schmitt.

Anmerkungen

  1. Schmitt, vgl. oben Kap. 6.1.

Nachweise

  1. Hertzog, Beschreibung I 2 fol. 238 Nr. XXVI.
  2. Schmitt, Bildwerke 304 Nr. 29.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 510† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0051005.