Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 456† Worms-Herrnsheim, kath. Pfarrkirche 1553

Beschreibung

Grabinschrift der Anna von Flersheim, Ehefrau des Georg Kämmerer von Worms gen. von Dalberg.

Nach Ockhart.

  1. Auf Freytag Simonis et Judae Abend Anno 1553 ist die edel und tugendsame Frau Anna Cämmerin von Worms genannt von Dalberg gebohren von Flersheim des edlen und ehrenvesten Görg Cämmerers eheliche Hausfrau in Gott verschieden

Datum: 27. Oktober 1553.

Kommentar

Obwohl bei Ockharts Überlieferung keineswegs an eine korrekte wörtliche Wiedergabe des ursprünglichen Textes gedacht werden kann, weil diese nicht einmal in seinen wahrscheinlichen Quellen vorlag, sollte der Inschriftentext als separate Grabschrift der Anna verstanden werden, da sie sich durch die Auflösung des Wochentages von den entsprechenden Bemerkungen des großen Grabdenkmales Georgs und seiner Frauen unterscheidet.1) Verdächtig bleibt freilich auch die Reihenfolge der Informationen im Formular der Sterbenachricht.

Anmerkungen

  1. Vgl. Nr. 477.

Nachweise

  1. Ockhart fol. 140 (wohl nach Helwich, Epit. Dalb. o. Schannat, Mon. vetera).

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 456† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0045604.