Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 378† Dominikanerkloster 1507

Beschreibung

Grabinschrift des Hans Hartlieb gen. Walsporn. Neben dem (Haupt)altar.1) Zwei Wappen.

Nach Hertzog.

  1. Anno D(omi)ni M.D.VII. vff Sant Apolonien Abent starb der Vest Hans Harttlieb genant Warlsproner zu Wormbs dem Gott genadt

Datum: 8. Februar 1507.

Wappen:
Hartlieb gen. Walsporn (halber Kesselring mit Stern), Bonn von Wachenheim.

Kommentar

Der Verstorbene gehörte zu den Münzerhausgenossen, die 1491 unter den Empfängern der städtischen Gülte für die Münze genannt werden;2) 1482/3 und 1491 bekleidete er das Bürgermeisteramt.3)

Auch das Epitheton hebt den Verstorbenen als Angehörigen der Wormser Geschlechter aus der Masse der Bürger heraus,4) ebenso wie die Wappen Ansippung und Übergang zum Landadel andeuten.

Anmerkungen

  1. „...beneben dem Altar ligt ein grabstein mitt zweyen wappen; das ein ist ein halber Kesselring mit einem Stern, uff dem helm zwey Buffelshorner, das ander ist der Bonnen Wappen...,“ dazu vgl. Grabinschrift des Wilhelm Bonn von 1504, Nr. 371.
  2. Wormser Urkunden Nr. 860.
  3. Boos, Quellen III 661.
  4. Zu standesspezifischen Epitheta vgl. oben S. LXXXII u. XCI.

Nachweise

  1. Hertzog, Beschreibung I 2 fol. 296r-v.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 378† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0037801.