Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 74 Stadtmuseum, aus Worms-Hochheim, Maria Himmelskron 1301

Beschreibung

Grabplatte des Theoderich gen. Lette. An der Wand des nördlichen Seitenschiffs der Andreaskirche, 8. Stein von Osten, aus Kloster Maria Himmelskron in Hochheim.1) Hochrechteckige Platte aus hellgelbem Sandstein mit Umschrift zwischen Linien; im Spiegel aufgehängtes rundes Wappen. Rand bestoßen und rechts abgetreten, teilweise ausgebessert.

Maße: H. 224, B. 93, Bu. 8,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Rüdiger Fuchs) [1/1]

  1. + ANNO · D(OMI)NI · / M · CCC · Io · DECIMO · KAL(ENDAS) · NOU/EMBRIS · O(BIIT) / THEODERICUS · D(I)C(TU)S · LETTE

Datum: 23. Oktober 1301.

Wappen:
Lette? (Glevenrad).

Kommentar

Die klaren Majuskeln entsprechen in wenigen unter die Zeile reichenden und ornamentierenden Cauden den in Hochheim für die Jahrhundertwende charakteristischen Formen.

Daß eine 1332 bezeugte Margareta „Lette vidua“ die Frau des Verstorbenen war, ist denkbar.2)

Anmerkungen

  1. Mus.Inv. u. Schalk.
  2. Boos, UB II 175 Nr. 252.

Nachweise

  1. Mus.Inv. MGH Nr. 4.
  2. Schalk, Grabsteine 211 Nr. 5.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 74 (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0007404.