Inschriftenkatalog: Stadt Worms

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 29: Worms (1991)

Nr. 61† Martinsstift 1297

Beschreibung

Grabinschrift Ritter Gerhards II. Kämmerer von Worms.

Nach Hertzog.

  1. Anno domini mccxcvii vi idusa) Januarii obiit Gerhardus Cammerarius miles

Datum: 8. Januar 1297.

Kommentar

Gerhard II., Sohn des ersten erblichen Kämmerers Gerhard d.J. und Stammvater der Gerhardischen wie der Dalbergischen Hauptlinie, war verheiratet mit Mechthild, Tochter des Giselbert Fuchs von Rüdesheim, die 1319 verstarb und ebenfalls im Martinsstift begraben lag.1) Eine Stiftung von 10 Schillingen Heller ist im Seelbuch, aber zum Jahr 1296 vermerkt.2) Der urkundliche Beleg zum 18. März 1297 betrifft seinen gleichnamigen Sohn.3)

Textkritischer Apparat

  1. mensis Hertzog, korrigiert nach Erwähnung bei Ockhart fol. 47v und den damals üblichen Tagesdatierungen.

Anmerkungen

  1. Möller, Stammtafeln AF II Taf. LXV u. Nr. 101.
  2. Liber animarum S. Martini fol. 13.
  3. Boos, UB I 311 Nr. 474, noch dem Verstorbenen zugerechnet.

Nachweise

  1. Hertzog, Beschreibung I 2 fol. 306.

Zitierhinweis:
DI 29, Worms, Nr. 61† (Rüdiger Fuchs), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di029mz02k0006109.