array(4 items)
   caller => 'TYPO3\CMS\Core\Database\DatabaseConnection::exec_SELECTquery' (60 chars)
   ERROR => 'Table 't3_dio.tx_hisodat_sources' doesn't exist' (47 chars)
   lastBuiltQuery => 'SELECT * FROM tx_hisodat_sources WHERE uid IN (574)' (51 chars)
   debug_backtrace => '{closure}#34 // TYPO3\CMS\Frontend\Http\Application->run#33 // TYPO3\CMS\Cor
      e\Core\Bootstrap->handleRequest#78 // TYPO3\CMS\Frontend\Http\RequestHandler
      ->handleRequest#311 // TYPO3\CMS\Frontend\Page\PageGenerator::renderContent#
      216 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\ContentObjectRenderer->cObjGet#210 /
      / TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\ContentObjectRenderer->cObjGetSingle#805
      // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\ContentObjectRenderer->render#859 // TYP
      O3\CMS\Frontend\ContentObject\CaseContentObject->render#943 // TYPO3\CMS\Fro
      ntend\ContentObject\ContentObjectRenderer->cObjGetSingle#44 // TYPO3\CMS\Fro
      ntend\ContentObject\ContentObjectRenderer->render#859 // TYPO3\CMS\Frontend\
      ContentObject\FluidTemplateContentObject->render#943 // TYPO3\CMS\Frontend\C
      ontentObject\FluidTemplateContentObject->getContentObjectVariables#97 // TYP
      O3\CMS\Frontend\ContentObject\ContentObjectRenderer->cObjGetSingle#263 // TY
      PO3\CMS\Frontend\ContentObject\ContentObjectRenderer->render#859 // TYPO3\CM
      S\Frontend\ContentObject\ContentContentObject->render#943 // TYPO3\CMS\Front
      end\ContentObject\ContentObjectRenderer->cObjGetSingle#97 // TYPO3\CMS\Front
      end\ContentObject\ContentObjectRenderer->cObjGetSingle#841 // TYPO3\CMS\Fron
      tend\ContentObject\ContentObjectRenderer->render#859 // TYPO3\CMS\Frontend\C
      ontentObject\CaseContentObject->render#943 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObje
      ct\ContentObjectRenderer->cObjGetSingle#44 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObje
      ct\ContentObjectRenderer->render#859 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\Con
      tentObjectArrayContentObject->render#943 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject
      \ContentObjectRenderer->cObjGet#41 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\Conte
      ntObjectRenderer->cObjGetSingle#805 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\Cont
      entObjectRenderer->render#859 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\RecordsCon
      tentObject->render#943 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\RecordsContentObj
      ect->collectRecordsFromSource#77 // TYPO3\CMS\Core\Database\RelationHandler-
      >getFromDB#159 // TYPO3\...
' (2116 chars)
Deutsche Inschriften Online: Folge 15: Was ist ein „Papierabklatsch“? : Deutsche Inschriften Online

Der epigraphische Tipp

Folge 15: Was ist ein „Papierabklatsch“?

Die Herstellung von Papierabklatschen (engl. squeeze) bezeichnet in der Epigraphik die Reproduktion einer Inschrift mittels mechanischer Durchreibung auf Papier. Die Abklatschtechnik ist so alt wie die Epigraphik selbst. Diese Technik wurde schon im 16.Jh. gelegentlich angewandt. Zur Herstellung werden ungeleimtes Papier (Löschpapier), eine kräftige Bürste, Schwamm und Wasser sowie eine Stecknadel benötigt.

Die Inschrift wird gründlich abgewaschen, sodann wird auf der noch nassen Fläche das trockene Papier möglichst glatt mit dem nassen Schwamm angedrückt. Das Papier saugt nun eine für die Elastizität ausreichende Menge Wasser auf. Entstehende Luftblasen können durch Anstechen mit einer Nadel beseitigt werden. Mit der Bürste wird das Papier durch kräftiges, möglichst gleichmäßiges Klopfen in die Vertiefungen des Objektes getrieben. Auftretende Risse können durch Darüberlegen und Anklopfen angefeuchteten Papiers leicht repariert werden. Das Papier soll möglichst am Objekt trocknen.

Werden getrocknete Papierabklatsche mit Fixativ o.ä. behandelt, lassen sich von ihnen sogar Abgüsse nehmen. Abklatsche sind wichtige Hilfsmittel bei der Edition von Inschriften, da sie - anders als Fotografien - den dreidimensionalen Charakter einer Inschrift bewahren. Dem Vorteil einer genauen Aufnahme der Vertiefungen im Stein steht als Nachteil allerdings die Gefahr gegenüber, dass mögliche Farbreste durch das Wasser vernichtet werden können.

Nachfolgend eine Beispielnummer aus Band 66 Göttingen (Landkreis):