Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100 Anhang 1: Stadt Lüneburg (2017)

A1, Nr. 99 St. Johannis 1606

Beschreibung

Zwölf gleich ausgeführte Kissen. Gobelinstickerei. Zwischen Blattorna­ment Jahreszahl und Stadtwappen Lüneburg.1)

  1. 1606

Anmerkungen

  1. Kämmereirechnung 1606, StA Lüneburg, AB 56/7, fol. 279r: Vor zwolff gewebede Kußen blader mit E. Erbaren Rades wapen in S. Johannes Kirchen zu gebrauchen vor dem Altar wan ein iunger Prediger ordiniert wirdt, auch wan iemans von den Patricÿs Copuliert wirdt vfm Chor in die Stule zu leggen, vf instendiges anhaltent der H(erren) des Ministerie, weil die alten gar nichts mher dienlich zu gebrauchen, bezalt Jurgen van d(er) Porten Tapetmacher zu 2 Thaler iedes 49 (Thaler) 8 (Groschen) ... Diesel­ben zwolff Kußen mit rotem leder zu vnterfodern mit den Knopen 12 (Thaler).

Nachweise

  1. Krüger/Reinecke, Kunstdenkmale, S. 121.

Zitierhinweis:
DI 100 Anhang 1, Stadt Lüneburg, A1, Nr. 99 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di100g019a100997.