Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100 Anhang 1: Stadt Lüneburg (2017)

A1, Nr. 74 Auf dem Wüstenort 6 1590

Beschreibung

An dem Eckhaus zur Zollstraße eine farbig gefasste Steintafel mit zwei Vollwappen im Relief und einer Jahreszahl.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Sabine Wehking) [1/1]

  1. 1590a)

Wappen:
ElverWitzendorff1)

Textkritischer Apparat

  1. Nach Krüger/Reinecke, Kunstdenkmale, S. 426, „möglicherweise 159[6]“.

Anmerkungen

  1. Wappen Elver (Sparren darüber zwei Adlerköpfe, darunter ein Adlerkopf). Wappen Witzendorff (zwei gekreuzte Rechen). Vgl. Büttner, Genealogiae. Die Wappen dürften sich auf Dietrich Elver und Beata Witzen­dorff, die Eltern des Albert Elver (vgl. Nr. 893) beziehen.

Nachweise

  1. Krüger/Reinecke, Kunstdenkmale, S. 426.
  2. Böker, Baudenkmale Lüneburg, S. 297.

Zitierhinweis:
DI 100 Anhang 1, Stadt Lüneburg, A1, Nr. 74 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di100g019a100742.