Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100 Anhang 1: Stadt Lüneburg (2017)

A1, Nr. 33 An der Münze 15 1560

Beschreibung

Eckhaus zum Markt. Drei Steinreliefs auf der Seite zum Markt hin, hochrechteckige Tafeln, farbig gefasst, links und rechts mit den Wappen der Bauherren, in der Mitte eine von zwei Knaben gehaltene Rollwerktafel mit Engelsköpfen oben und unten sowie einer Jahreszahl in der Mitte.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Sabine Wehking) [1/3]

  1. ANNO / D(OMI)NI · MD / · LX ·

Wappen:
BrömseGlöde1)

Anmerkungen

  1. Wappen Brömse (doppelköpfiger Adler vor Balken). Wappen Glöde (Widderhorn). Vgl. Büttner, Genealogiae. Die Wappen beziehen sich auf Catharina Brömse und Hieronymus Glöde.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale Fürstentum Lüneburg, S. 198f.
  2. Terlau-Friemann, Patrizierarchitektur, S. 212, Abb.

Zitierhinweis:
DI 100 Anhang 1, Stadt Lüneburg, A1, Nr. 33 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di100g019a100338.