Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 1008 Museum Lüneburg 17. Jh.?

Beschreibung

Testamentslade des Johannes Rosenbeke. Holz. Die schlichte Lade trägt auf der Vorderseite die gemalte Beschriftung in großen weißen Buchstaben.

Maße: H.: 28 cm; B.: 48 cm; T.: 31 cm; Bu: 4 u. 3 cm.

Schriftart(en): Kapitalis mit Versalien.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Sabine Wehking) [1/1]

  1. H(ERR). IOHANNES. ROSENBECKEN. / TESTAMENTS. LADE.

Kommentar

Zu dem 1443 verstorbenen Lüneburger Stadtphysikus Johannes Rosenbeke vgl. Nr. 87. Er hinterließ eine testamentarische Stiftung,1) die mit dieser Stiftung in Zusammenhang stehenden Papiere wurden in der lange Zeit nach den Tod des Stadtphysikus angefertigten Lade aufbewahrt.

Anmerkungen

  1. Vgl. u. a. StA Lüneburg, UA b: 1550 Januar 1 I.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 1008 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0100802.