Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 990 St. Nicolai 1. H. 17. Jh.?

Beschreibung

Gittertür. Schmiedeeisen, teilweise vergoldet und bemalt. Das schmiedeeiserne Gitter besteht aus stilisierten Blumenranken in einem Rahmen, oben auf dem Rahmen ein von Blumenranken eingefasster Wappenschild, beidseitig mit einem identischen gemalten Medaillon darin, das einen Wappenschild umgibt. Auf dem Rand des Medaillons in Goldbuchstaben auf blauem Grund die Inschrift, deren Beginn bzw. Ende durch einen Stern markiert ist.

Maße: H.: 68 cm; B.: 68 cm (Tür); H.: 19 cm; B.: 16 cm (Wappen); Bu.: 1,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Sabine Wehking) [1/1]

  1. · W · D · O · U · G · B · T · L

Wappen:
Braueramt1)

Kommentar

Es ist nicht klar, wie die Initialen aufzulösen sind. Am Beginn steht vermutlich W(APPEN) D(ER), am Ende vermutlich B(RAUER) T(O) L(UNEBURG).

Anmerkungen

  1. Wappen Braueramt (Schöpflöffel und Schaufel gekreuzt zwischen Kiepe und Korb).

Nachweise

  1. Rümelin, St. Nicolai, S. 890 (PDF CD).

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 990 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0099006.