Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 986 Museum Lüneburg 1. H. 17. Jh.?

Beschreibung

Lade.1) Holz mit Eisenbeschlägen. Auf der Vorderseite zwischen zwei Schlössern ein gemaltes Vollwappen, darunter die Inschrift in hellen Buchstaben auf dunklem Grund.

Maße: H.: 36,5 cm; B.: 65 cm; T.: 45,5 cm; Bu.: 4 cm.

Schriftart(en): Minuskel mit Versalien.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Sabine Wehking) [1/1]

  1. Luhtje v(on) Tobing

Wappen:
Töbing2)

Kommentar

Bei der Lade handelt es sich um die Testamentslade des vermutlich 1436 verstorbenen Ludolph III. Töbing (vgl. Nr. 75). Sie diente den späteren Testamentsverwaltern zur Aufbewahrung der mit der Verwaltung des Stiftungsvermögens zusammenhängenden Schriftstücke.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. R.1357.
  2. Wappen Töbing (Maulbeerbaum auf Hügel). Vgl. Büttner, Genealogiae.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 986 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0098609.