Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 948† St. Johannis 1647

Beschreibung

Grabdenkmal des Thomas Töbing, vermutlich ein Totenschild.

Inschrift nach Büttner.

  1. D(omi)n(u)s Thomas Tobing ante et post mutatum hujus Reipublicae statum Consul natus An(no) 1578 27 Septembris obiit An(no) 1647 28 Junii aetatis 70a)

Übersetzung:

Herr Thomas Töbing, vor und nach der Veränderung der Verfassung dieser Stadt Bürgermeister, im Jahr 1578 am 27. September geboren, starb im Jahr 1647 am 28. Juni im 70. Lebensjahr.

Kommentar

Zu Thomas Töbing vgl. dessen Epitaph Nr. 951. Auch in dieser Grabschrift wird der Umbruch in der Ratsverfassung von 1637/38 thematisiert (vgl. Einleitung Kap. 3.3.8.). Die große Ähnlichkeit des Textes zu der Inschrift der Totenschilde für Statius Töbing (Nr. 922) und Ludolph Dithmers (Nr. 940) legt die Vermutung nahe, dass es sich auch hier um einen Totenschild handelte.

Textkritischer Apparat

  1. Eine der Zahlenangaben Büttners, die sich so auch in der Stammtafel finden, muss falsch sein, da sich die Jahreszahlen nicht mit der Altersangabe in Einklang bringen lassen, es sei denn, die Altersangabe wäre aufgerundet. Vgl. a. Nr. 951.

Nachweise

  1. Büttner, Genealogiae, Stammtafel Töbing II.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 948† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0094805.