Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 604† Lüneburg, unbekanntes Haus 1590

Beschreibung

Hausinschrift. Büttner gibt die Inschrift im Zusammenhang mit anderen Hausinschriften wieder, ohne sie zu lokalisieren. Die Zeilenumbrüche so bei Büttner; sie lassen darauf schließen, dass die Inschrift nicht auf einem Schwellbalken, sondern vermutlich auf einem Türsturz gestanden hat, da Büttner in der letzten Zeile per linksbündig und die Jahreszahl rechtsbündig – vermutlich zu beiden Seiten des Bogens – wiedergibt.

Inschrift nach Büttner.

  1. Alterioraa) te ne quaesieris Nec fortiora te scrutatus fueris Sed quae praecipit tibi Dominus illa cogita sem/per1) Anno 1590

Übersetzung:

Trachte nicht nach höherem (Stand) und erforsche nichts, was dich überfordert, sondern bedenke immer jenes, was der Herr dir befiehlt.

Textkritischer Apparat

  1. Altiora bei Büttner.

Anmerkungen

  1. Sir. 3,22.

Nachweise

  1. Büttner, Inscriptiones.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 604† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0060401.