Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 517† Niedermühle der Abtsmühle 1578

Beschreibung

Wappentafel. Die 1746 beim Neubau der Mühle beseitigte Tafel trug das Wappen des Abts von St. Michaelis Eberhard von Holle sowie eine Inschrift.1) Die gleiche Wappentafel nur mit anderer Jahreszahl ließ Eberhard von Holle auch an der Obermühle anbringen (vgl. Nr. 522).

Inschrift nach Gebhardi und der Wappentafel Nr. 522.

  1. VON GOTTES GNADEN EBERHART VON HOLLE / BISCHOF ZV LVBEKE ADMINISTRATOR / DES STIFTS VERDEN ABT VND HER VOM / HAVS ZV SANCT MICHAEL IN LVNEBVRG · 1578

Kommentar

Zu Eberhard von Holle vgl. Nr. 571.

Anmerkungen

  1. Gebhardi, Collectanea, Bd. 14, p. 664.

Nachweise

  1. Gebhardi, Collectanea, Bd. 14, p. 664.
  2. Leben Eberhards von Holle, S. 59f.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 517† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0051706.