Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 479† St. Johannis 1574

Beschreibung

Grabplatte des Franz Witzendorff und der Ursula Garlop. Rikemann lokalisiert die Grabplatte innerhalb der Kirche im Schuddemantel (vgl. Nr. 129), auf diese Angabe folgen noch die Ziffern LXVVII, deren Bedeutung unklar ist.

Inschrift nach Rikemann.1)

  1. Exuviae D(omini) Francisci Witzendorff consulis Lunaeburgensis in patria et foris celeberrimi qui natus Anno Domini 1520 die 20 Januarÿ inter v et vi horam matutinam obÿt Anno 1574 D(ie) 25 Ian(uarÿ) H(ora) 7a) Mat(utina) in Salvatore Christo Et Matronae pientissimae Vrsulae coniugis eius ex familia antiqua et celeberrima Garlopiorum penultimae Quae nata Anno Domini 1527 Obÿt A(nn)o 1573 die 25 Feb(ruarÿ) Sub lapide hoc expectant gloriosam resurrectionem Henricus et Hieronymus Fil(ÿ) Parent(ibus) cariss(imis) H(oc) M(onumentum) P(osuerunt)b)

Übersetzung:

Die sterblichen Überreste des Herrn Franz Witzendorff, Bürgermeister in Lüneburg, in seiner Vaterstadt und auswärts hochberühmt, der im Jahr des Herrn 1520 am 20. Tag des Januar zwischen 5 und 6 Uhr morgens geboren wurde (und) im Jahr 74 am 25. Januar um sieben Uhr morgens in seinem Erlöser Christus starb, und der überaus frommen Frau Ursula, seiner Ehefrau, der vorletzten aus der alten und hochberühmten Familie der Garlop, die im Jahr 1527 geboren wurde (und) im Jahr 73 am 26. Februar starb. Unter diesem Stein erwarten sie die ruhmreiche Wiederauferstehung. Die Söhne Heinrich und Hieronymus haben ihren innig geliebten Eltern dieses Denkmal gesetzt.

Kommentar

Zu Franz Witzendorff und Ursula Garlop vgl. Nr. 503.

Textkritischer Apparat

  1. 2 Büttner.
  2. Anstelle von Fil(ÿ) ... P(osuerunt) bei Büttner nur F.F. ------.

Anmerkungen

  1. Für Ursula Garlop sind zwei von Lucas Lossius verfasste Versgrabschriften überliefert, vgl. Anhang 2.

Nachweise

  1. Rikemann, Libellus, fol. 37r.
  2. Büttner, Genealogiae, Stammtafel Witzendorff II.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 479† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0047900.