Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 438† St. Johannis 1567

Beschreibung

Epitaph des Georg Dithmers. Da die Inschrift von Lossius unter den Versgrabschriften überliefert wird, die er als Epitaphia erecta in Templo S. Iohannis wiedergibt,1) ist von einer inschriftlichen Ausführung auszugehen.

Inschriften nach Lossius.

  1. A

    Georgius hac placide recubat Dithmarus in vrnaCiuis Vlyssaea qui satus vrbe fuitCiuis hic est celebris Phoebes post lectus in vrbeDiuitibus charus patriciisque virisDebilis hic tradens sua Christo fata potentiIn vera moritur cognitione DeiDefuncti hic gelido requiescunt ossa sepulchroIncolit aethereas Spiritus ipse domos

  2. B

    SYMBOLVM FAMILIAEειρηνοποιον και ερατεινον Pacificum et amabile Mit willen

Übersetzung:

Georg Dithmers ruht friedlich in diesem Grab, der der Sohn eines Bürgers in der Stadt Uelzen war. Danach wurde er hier zum Bürger in der berühmten Stadt Lüneburg erwählt, den reichen Patriziern und Männern lieb. Dieser schwache (Mensch) stirbt in wahrer Erkenntnis Gottes, indem er dem mächtigen Christus sein Schicksal anvertraut. Hier in dem kalten Grab ruhen die Gebeine des Verstorbenen, der Geist/die Seele selbst bewohnt die himmlischen Behausungen. (A) Friedfertig und liebenswürdig. (B)

Versmaß: Elegische Distichen (A).

Kommentar

Die Inschrift A wurde von Lucas Lossius verfasst, kenntlich besonders an der bei Lossius stetig wiederkehrenden Bezeichnung Lüneburgs als Stadt der Mondgöttin Phoebe. Datiert ist das Epitaph nach dem auf der Grabplatte Nr. 450 genannten Todesjahr. Der Versinschrift zufolge stammte Georg Dithmers aus Uelzen. Darüber hinaus enthalten die Verse keinerlei konkrete Angabe zur Person, sondern nur unspezifische Versatzstücke. Im Jahr 1566 ist Georg Dithmers inschriftlich als Testamentsvollstrecker genannt (vgl. Nr. 174).

Anmerkungen

  1. Lossius, Epitaphia Principum, S. 55.

Nachweise

  1. Lossius, Epitaphia Principum, S. 63f.
  2. Rikemann, Epitaphiorum Tomus III, S. 317.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 438† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0043802.