Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 373 Museum Lüneburg 2. H. 15./1. H. 16. Jh.

Beschreibung

Schlüsselanhänger.1) Holz. Das flache längliche Brettchen ist mit Tinte beschriftet. Die Lesung teilweise unsicher.

Maße: H.: 4,6 cm; B.: 9,7 cm; Bu.: 0,2 cm.

Schriftart(en): Kursive.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Sabine Wehking) [1/1]

  1. Desse slotel slod beede / portken ave bi des slabo(m)s / huß va(r) dem rode(n) do(r)e vn(de) / de and(er) var dem sultedo(r)e

Übersetzung:

Dieser Schlüssel schließt beide Pforten ab bei dem Haus am Schlagbaum vor dem Roten Tor und die andere (Pforte) vor dem Sülztor.

Kommentar

Der niederdeutsche Sprachstand und die Ausführung der Schrift machen eine Beschriftung des Schlüsselanhängers in der zweiten Hälfte des 15. oder ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts wahrscheinlich. Der Schlüssel passte offenbar zu zwei Türen, von denen sich die eine beim Schlagbaum am Roten Tor und die andere am Sülztor befand.

Anmerkungen

  1. Zum Zeitpunkt der Bearbeitung ohne Inv. Nr.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 373 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0037304.