Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 322 St. Johannis 1537

Beschreibung

Totenschild des Ludolph von Dassel. Holz, farbig gefasst. Der Totenschild hängt im äußeren nördlichen Seitenschiff am ersten Wandpfeiler von Westen. Das Vollwappen wird von einem Schild gerahmt, unter dem Wappen eine Kartusche mit der Inschrift über einem Engelskopf. Die Buchstaben sind erhaben geschnitzt und in Gold auf grauem Grund gefasst.

Maße: H.: 143 cm; B.: 87 cm; Bu.: 4,5 cm, 3,5 cm (3. Zeile).

Schriftart(en): Kapitalis.

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Sabine Wehking) [1/1]

  1. D(OMI)N(V)S LVDOLPHVS DE DASSEL / PROTOCONSVL OBIIT A(NNO) C(HRISTI) 1537 / DIE 17 AVGVSTI.

Übersetzung:

Herr Ludolph von Dassel, Bürgermeister, starb im Jahr Christi 1537 am 17. Tag des August.

Wappen:
Dassel1)

Kommentar

Zur Person des Ludolph von Dassel vgl. Nr. 321.

Anmerkungen

  1. Wappen Dassel (Balken, daraus nach oben zwei Efeublätter, nach unten ein Efeublatt hervorwachsend). Vgl. Büttner, Genealogiae.

Nachweise

  1. Dassel, Stammesgeschichte 1895, S. 32, Nr. 14.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 322 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0032201.