Inschriftenkatalog: Lüneburg (Stadt)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 100: Stadt Lüneburg (2017)

Nr. 71† St. Johannis 1435

Beschreibung

Grabplatte des Johannes Uplegger und seiner Ehefrau Hilleke. Die Grabplatte lag nach Rikemann vor dem Chor in der Kirche.1)

Inschriften nach Rikemann.

  1. A

    Anno Domini 1435 in vigilia Corporis Christia)2) obÿt Iohannes Uplegger

  2. B

    Anno 1421 Sabbato ante ascensionis Dominib)3) obÿt Hilleke uxor eius quorum animae requiescant in pace

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1435 am Tag vor Fronleichnam starb Johann Uplegger. (A) Im Jahr 1421 am Samstag vor der Himmelfahrt des Herrn starb seine Ehefrau Hilleke. Ihre Seelen mögen in Frieden ruhen. (B)

Kommentar

Johannes Uplegger ist bis 1434 in den Schosslisten des Wasserviertels nachweisbar.4) Nach Büttner war er mit Hilleke, der Tochter des Heinrich Sothmeister und der Witwe des Segeband Basedow, verheiratet.5)

Textkritischer Apparat

  1. Die Tagesangabe fehlt bei Büttner.
  2. Anno . D(omi)ni . M . CCCC . L ... Büttner.

Anmerkungen

  1. Büttner, Genealogiae, Anhang XXXI, Stammtafel Uplegger, gibt als Standort den Friedhof von St. Johannis an.
  2. 15. Juni.
  3. 26. April.
  4. StA Lüneburg, AB 73/1, fol. 233v; AB 73/2, fol. 7v.
  5. Büttner, Genealogiae, Anhang XXXI, Stammtafel Uplegger.

Nachweise

  1. Rikemann, Libellus, fol. 10r/v.
  2. Büttner, Genealogiae, Anhang XXXI, Stammtafel Uplegger.

Zitierhinweis:
DI 100, Stadt Lüneburg, Nr. 71† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di100g019k0007100.