Inschriftenkatalog: Rheingau-Taunus Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 43: Rheingau-Taunus-Kreis (1997)

Nr. 233† Idstein, Unionskirche kurz nach 1468?

Beschreibung

Name als Memorialinschrift wohl auf dem Totenschild („insignia“) angeblich der Kunigunde, richtig wohl aber der Hildegard Kornigel von Trohe. Ein Wappen, sonstige Ausführung und Art des Inschriftenträgers unbekannt. Beim Kirchenumbau 1676 beseitigt.1)

Nach Helwich.

  1. Kunigund Kornigel von Troÿ.

Wappen:
Kornigel von Trohe.

Kommentar

Helwich überliefert den Namen Kunigunde unter Nr. 6 seiner Liste von Totenschilden der Familie von Stockheim mit der Bemerkung „haec fuit uxor“. Eine Verbindung der Stockheimer zu Kornigel ist jedoch nur für eine Hildegard, Ehefrau des Heinrich von Stockheim (Nr. 177) belegt,2) dessen Totenschild wahrscheinlich bei Helwich unter Nr. 4 genannt ist. Ein Überlieferungsfehler bei Helwich ist daher durchaus denkbar. Eine Entstehung des Totenschildes zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht ausgeschlossen.

Anmerkungen

  1. Ziemer, Stockheim 2.
  2. Möller, Stammtafeln AF II Taf. LXXXI.

Nachweise

  1. Helwich, Syntagma 427 Nr. 6.

Zitierhinweis:
DI 43, Rheingau-Taunus-Kreis, Nr. 233† (Yvonne Monsees), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di043mz05k0023308.