Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 243 St. Goar, Evang. Stiftskirche 1593

Beschreibung

Namensinschrift des Bürgermeisters Niclas Weigant, innen in 230 cm Höhe auf den östlichen Pfeiler des Südportals gemalt. In einem fast quadratischen, schwarz umrahmten Feld unten in Schwarz auf Ocker mit Tagesdatum versehene, dreizeilige Namensinschrift (A), darüber Wappen mit Initialen (C), begleitet von sechs paarweise angeordneten Einzelbuchstaben (B).

Maße: H. 35, B. 37, Bu. 2,5

Schriftart(en): 3,5 cm. - Kapitalis.

  1. A

    NICLAS · WEIGANT / BVRGERMEISTERa) / 19 JAN(VAR) A(NN)O 93

  2. B

    W · // G / B · // P · / V · // W ·

  3. C

    C(LAS) W(EIGANT)

Wappen:
Niclas Weigant1)

Kommentar

Die Inschriften dürften wegen ihrer uneinheitlichen Ausführung zu einem unbekannten Zeitpunkt überarbeitet oder zumindest nachgezogen worden sein. Als Worttrenner dienen runde Punkte.

Weigant ist für die Jahre 1583 und 1592 unter dem Namen Clas Wigand als Ratsbürgermeister der Stadt Goar nachgewiesen2). Die differierende Jahreszahl der Inschrift erklärt sich aus der Amtszeit, die jeweils am Ostermontag für die Dauer eines Jahres begann. Ob es sich bei den das Wappen begleitenden Buchstaben - die auch senkrecht gelesen werden könnten - um Initialen von Namen oder um eine Devise handelt, bleibt ebenso unklar wie der Grund für die Anbringung der Inschrift zu dem angegebenen Tagesdatum.

Textkritischer Apparat

  1. Zweites R aus A korrigiert.

Anmerkungen

  1. Ein Balken, oben begleitet von den Initialen C W, unten von der Marke Nr. 40. Sie entspricht einer Marke auf dem Hansenbecher II; vgl. Nr. 239 TT Anm. 61.
  2. Vgl. Grebel, St. Goar 170 und zum Amt ebd., 157ff.

Nachweise

  1. Ensgraber, Chronik 211.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 243 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di060mz08k0024301.