Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 235 Boppard, Stadt 1587

Beschreibung

Grabkreuz für H. Anfang der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts bei Aushubarbeiten im Keller eines Hauses "Auf dem Balz" als Fragment aufgefunden1), heute in Privatbesitz. Grabkreuz aus Basalt, auf dem erhaltenen oberen Kreuzstamm die Jahreszahl, auf dem rechten Arm eine Initiale, auf der Kreuzvierung erhabener Wappenschild mit Marke. Die Rückseite ist unbeschriftet.

Maße: H. 27 (frgm.), B. 31 (frgm.), Bu. 7 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Bild zur Katalognummer 235: Fragement eines Grabkreuzes für einen Unbekannten mit der Initiale H.

Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz [1/1]

  1. 1587 / H

Wappen:
unbekannt2)

Kommentar

Das gedrungene Grabkreuz dürfte einem Bopparder Bürger zuzurechnen sein und - wie sein erhaltenes Pendant von 1561 - vom Pfarrfriedhof bei St. Severus stammen.

Anmerkungen

  1. Freundlicher Hinweis von Herrn Klaus-Georg Brager, Boppard, vom 13. Mai 1998.
  2. Marke Nr. 25.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 235 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di060mz08k0023500.