Inschriftenkatalog: Die Inschriften des Rhein-Hunsrück-Kreises II

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 79: Rhein-Hunsrück-Kreis II (2010)

Nr. 59† Ravengiersburg, Kath. Pfarrkirche St. Christophorus 15. Jh.

Beschreibung

Inschriften auf einem den spätbarocken Taufstein1) bedeckenden Behang. 1884 erstmals beschrieben, seit unbekannter Zeit verschollen. Der Behang war aus Resten verschiedener Stoffe zusammengesetzt, darunter „Stücke von alten Stolen oder Cappastäben“ mit eingewobenen Inschriften.

Nach Falk.

  1. ihesusmaria

Kommentar

Der Stoffteil mit den vermutlich in gotischer Minuskel ausgeführten Namensinschriften dürfte Teil eines spätgotischen Kaselkreuzes2) gewesen sein. Zwei weitere von Falk beschriebene (inschriftlose) Messgewänder des 15. Jahrhunderts sind ebenfalls verschollen.

Anmerkungen

  1. Vgl. Kdm. Rhein-Hunsrück 1, 775 mit Abb. 714.
  2. Vgl. etwa Nr. 56.

Nachweise

  1. (Falk), Wanderung 184.

Zitierhinweis:
DI 79, Rhein-Hunsrück-Kreis II, Nr. 59† (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di079mz12k0005901.