Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 295 Kleinaspach (Gde. Aspach), Haus Allmersbacher Straße 10 1634

Beschreibung

Fachwerkpfosten mit Bauinschrift des Daniel Schad. Außen an der Nordseite, Mittelpfosten des ersten Obergeschosses. Eichenholz, braun gestrichen, dreizeilig eingeschnitzte und weiß nachgezogene Inschrift.

Maße: Bu. ca. 6, Zi. ca. 10 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. 1·6·3·4 / DANIEL · SHAD / GOT MID VNS

Kommentar

Auf der Kragsturztür des gemauerten Erdgeschosses ist die Jahreszahl 1629 eingehauen. Demnach wurde das Haus mit Unterbrechungen gebaut, vielleicht durch Kriegseinwirkungen verursacht. Immerhin ist bemerkenswert, daß das Haus im Katastrophenjahr 1634 erstellt werden konnte. Kleinaspach scheint von den Kriegsereignissen und der Pest dieses Jahres wenig betroffen gewesen zu sein.

Der Bauherr gehört vielleicht der Ulmer Patrizierfamilie Schad an, in der der Name Daniel häufiger auftritt1.

Anmerkungen

  1. Zur Familie zuletzt ausführlich: Eitel-Friedrich Schad von Mittelbiberach, Die Schad von Mittelbiberach, 3 Bde. Weißenhorn 1971.

Nachweise

  1. Kdm Rems-Murr 158.

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 295 (), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0029508.