Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 217 Rietenau (Gde. Aspach), ev. Pfarrkirche St. Ulrich vor 1597

Beschreibung

Grabdenkmal der Agnes Miner geborene List († 1571). Standort, Material und Ausführung wie nr. 216, Schrifttafel als Aufsatz wie dort gestaltet, unten in der Mitte mit Stz. nr. 12; die Platte mit der Darstellung der Verstorbenen im wesentlichen wie nr. 215, die Frau hält hier allerdings ein Buch in Händen, das Vollwappen ist rechts oben plaziert, zusätzlich findet sich rechts unten ein springendes Hündchen1.

Maße: H. (Gesamt) 266, (Schrifttafel) 78, B. 87, Bu. 5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/2]

  1. AVF · DEN · 9 · TAG · DES · MON/ATS · OTCHOBRIa) · ALS · MAN / ZALT · 1571 · STARB · DIE · / ERSAM · VND · THVGENTSAM / FRAW · ANGNES · LISTEN · / IVNG · CONRAT · MINERS · / GEWESNE · HAVSFRAW / DER · GOT · GENEDIG · SEI /K*

Wappen:
List2.

Kommentar

Agnes List war die zweite Frau Konrad Miners d. J. Ihr Vater war der Meisterjäger Michael List aus Pfullingen3, auf den sicherlich das Familienwappen mit Jagdhund und Jagdhorn zurückgeht.

Textkritischer Apparat

  1. Sic!

Anmerkungen

  1. Abb. (ohne Schrifttafel) in Kdm Rems-Murr 169.
  2. (Auf einem Hügel?) stehende Bracke mit Halsband; Helmzier: bebandetes Jagdhorn.
  3. Pfeilsticker § 2731.

Nachweise

  1. Ortsgeschichte von Bad-Rietenau 14a.

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 217 (), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0021706.