Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 200 Oppenweiler, ev. Pfarrkirche St. Jakobus 1587

Beschreibung

Grabplatte der Margareta von Hirschberg geborene Sturmfeder. Innen an der Südostwand des Chors aufgerichtet; 1963 im Fußboden des Langhauses aufgedeckt, seit 1975 am jetzigen Standort. Oben eine querrechteckige Schrifttafel, darunter in hochovalem Feld mit Beschlagwerkrahmen zwei Vollwappen; in den beiden unteren Ecken je ein Engelskopf in Viertelkreissegment. Graugrüner Sandstein, Oberfläche am linken und rechten Rand im Bereich des Schriftfeldes zerstört.

Maße: H. 175, B. 88, Bu. 3 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/2]

  1. [. . .]a) HE[V]T DATO DONNERST[AG DEN / . . . .]b) F[E]BRVARIJ AN(N)O · M · D · LXXXVII [. . . . / . . . . S]ELIGLICHc) · ENTSCHLAFE[N . . . . ./ . . . . . . T]HVGENTSAMd) FRAW MAR[. . . . . . . . / . . . . H]IRSCHBERGe) GEBORN [. . . . . . . . . / . . .]ERf) DEREN SELEN DER [. . . . . . . . . . / . . . .]g) GNEDIG SEIN VND SAM[PT ALLEN / CHRI]STGLAVBIGEN EIN FRÖLIC[HE AVFF/ER]STHEVNG WÖLLE VERLEIHEN [AMEN]

Wappen:
Hirschberg, Sturmfeder.

Kommentar

Die Grabschrift war schon im 18. Jahrhundert an den heute zerstörten Stellen unlesbar, die Textergänzungen Schöns von 1890 (vgl. textkrit. Apparat) sind also lediglich Konjekturen.

Margareta war die Tochter Ludwig Sturmfeders († 1573) und der Agnes Kämmerin von Worms gen. von Dalberg1 (vgl. nr. 190 L). Sie war vermählt mit Johann Friedrich von Hirschberg2.

Textkritischer Apparat

  1. [AVF] conj. Schön.
  2. [XXIII] conj. Schön. Denkbar wären auch II, IX oder XVI.
  3. [IST /SELIG]LICH conj. Schön; es muß aber eine längere Passage ausgefallen sein, vielleicht: [IST / HIER S]ELIGLICH.
  4. [DIE EDEL VND] conj. Schön.
  5. MAR[GARETA VON H]IRSCHBERG conj. Schön.
  6. [STVRM/FED]ER conj. Schön; nach dem zerstörten Schriftraum eher: [VON STVRM/FED]ER.
  7. [ALLMÄCHTIG] conj. Schön; vermutlich aber: [ALLMÄCHTIG / GOTT].

Anmerkungen

  1. So jedenfalls Schön 94. Nach Möller, Stammtafeln NF 2, 117 war Margareta die Tochter des 1525 vor Weinsberg erschlagenen Eberhard Sturmfeder (vgl. nr. 131).
  2. Vgl. Josef Fresin, Heimatbuch Leutershausen an der Bergstraße. Weinheim 1960, 70.

Nachweise

  1. Sturmfederische Grabmeler in der Evang. Pfarrkirche zu Oppenweiler 1400./1700. (StA Ludwigsburg, B 139a Bü. 60).
  2. Schön 94.

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 200 (), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0020001.