Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 166 Oppenweiler, ev. Pfarrkirche St. Jakobus 1558

Beschreibung

Grabplatte der Margarethe Sturmfeder geborene von Hürnheim. Innen an der Chornordwand aufgerichtet; 1963 im Fußboden des Langhauses aufgedeckt, seit 1975 am derzeitigen Standort. Im oberen Viertel achtzeilige Inschrift in vorgeritzte Zeilen eingehauen (A), darunter großes Vollwappen mit zwei Helmen, in der rechten unteren Ecke Steinmetzsignatur nr. 5 (B). Grauer Sandstein, alle Ränder ausgebrochen, Stoßschäden auf der Oberfläche.

Maße: H. 177, B. 103, Bu. 5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Heidelberger Akademie der Wissenschaften; Helmut Hartmann, Bechtheim [1/3]

  1. A

    · ANNO · DOMINI · 15 · 58 · AVF · DEN · 8 · TAG · / DES · WINTERMONATS · VERSCHID DIE / EDEL · VND · TVGENTSAME · FRAW · MAR/GARITHA · STVRMFEDERIN · GEBORNE · VON / HIRNHAIM · DER · GOT · DER · ALMECHTIG / VERLEIHE · MIT · SAMPT · ALLEN · GLEIBIG=/EN · EIN FROLICHE · AVFFERSTEHVNG / AMENa)

  2. B

    · MK ·

Datum: 8. November.

Wappen:
Hürnheim-Katzenstein.

Kommentar

Der Steinmetz MK hat auch das Grabmal des Jörg Bernhausen in Bittenfeld geschaffen, die Schrift weist dieselben charakteristischen Merkmale auf (vgl. nr. 165).

Das Grabdenkmal für Margarethe von Hürnheim und ihren Mann Friedrich Sturmfeder ist ebenfalls erhalten (nr. 167).

Textkritischer Apparat

  1. Letztes Wort steht zentriert zwischen zeilenfüllendem Rankenornament.

Nachweise

  1. Sturmfederische Grabmeler in der Evang. Pfarrkirche zu Oppenweiler 1400./1700. (StA Ludwigsburg, B 139a Bü. 60).

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 166 (), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0016604.