Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 107 Oberurbach (Gde. Urbach), ev. Pfarrkirche St. Afra 1512

Beschreibung

Glasgemälde. Reste von Scheiben, unter Verwendung jüngerer Fragmente wieder zusammengesetzt: 1. im Ostfenster der Langhaussüdwand (früher im südöstlichen Fenster des Chors) Kruzifixus mit Titulus (A); 2. im Ostfenster der Nordseite hl. Afra, ohne Inschrift; 3. im mittleren dreigeteilten Fenster der Nordwand (früher im Nordfenster des Chors) Einzug in Jerusalem, Abendmahl und Christus am Ölberg, hinter dem betenden Christus eine eingeflickte Butze mit Jahreszahl (B). 1931 restauriert und ergänzt.

Maße: H. (Fenster 1) 80, B. 30, H. (Fenster 3c) 70, B. 32, Bu. ca. 2,5, Ziffern 4 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/2]

  1. A

    · I · N · R · I ·

  2. B

    1512

Kommentar

Das Datum der Fensterstiftungen dürfte den Abschluß des Kirchenbaus markieren, dessen Grundsteinlegung 1509 inschriftlich bezeugt ist (vgl. nr. 100). Die zu einem unbekannten Zeitpunkt eingeflickte Jahreszahl war wohl ursprünglich Bestandteil der butzenverglasten Chorfenster1.

Anmerkungen

  1. So jedenfalls CVMA Schwaben 2, 134 Anm. 1.

Nachweise

  1. OAB Schorndorf 168.
  2. Pfarrbeschreibung für die Pfarrei Oberurbach 1905 (LKA, A29, 3372) 217.
  3. Böhringer, Kirche von Oberurbach 5 (Abb.).
  4. Ders. Oberurbachs alte Kirche 27.
  5. Dehio/Piel 362.
  6. Schahl, Kunsttopograph. Teil 162.
  7. 800 Jahre Urbach 67, 76f. (Abb.).
  8. Kdm Rems-Murr 1090, 1101–1104, Abb. 851.
  9. CVMA Schwaben 2, 133–137, Taf. 48f., Farbtaf. XIV.

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 107 (), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0010705.