Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 75 Oberberken (Stadt Schorndorf), ev. Filialkirche 15. Jh.

Beschreibung

Evangelistenglocke eines unbekannten Gießers. Im Glockenstuhl. Schulterinschrift zwischen Kordelstegen.

Maße: H. 63, Dm. 77, Bu. 2,6 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. + lvcas · marcvs · mathevs · sanctvsa) · iohannes.

Kommentar

Als Worttrenner sind paragraphenförmige Punkte gesetzt. Die Kirche in Oberberken ist Filial von Adelberg und gehörte früher dem Kloster Lorch. Die Glocke wurde für den Vorgängerbau der heutigen Kirche, eine um 1420 errichtete Kapelle1, gegossen.

Textkritischer Apparat

  1. Erster und letzter Buchstabe unleserlich.

Anmerkungen

  1. Vgl. Kdm Rems-Murr 1012.

Nachweise

  1. Dt. Glockenatlas WürttHohenzollern nr. 1862.
  2. Reichert nr. 21.
  3. Kdm Rems-Murr 1015.

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 75 (Harald Drös, Gerhard Fritz), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di037h011k0007508.