Aktuelle Neuigkeiten

Die Inschriften der Stadt Greifswald

Rubrik: Neuerscheinungen

Am 18. Januar 2010 um 18.00 Uhr wird im Dom St. Nikolai, Greifswald, der 77. Band der Reihe 'Die Deutschen Inschriften' der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Inschriften der Stadt Greifswald ges. und bearb. von Jürgen Herold und Christine Magin (Die Deutschen Inschriften 77, Göttinger Reihe Bd. 14)

Zu dieser Veranstaltung und einem anschließenden Empfang laden ein:

  • Pfarrer Matthias Gürtler (Domgemeinde St. Nikolai)
  • Prof. Dr. Werner Lehfeldt (Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen)
  • Prof. Dr. Nikolaus Henkel (Vorsitzender der Göttinger Inschriftenkommission)
  • Ursula Reichert (Dr. Ludwig Reichert Verlag Wiesbaden)

Der Band enthält die kommentierte Edition der Inschriften der Stadt Greifswald von der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts bis zum Jahr 1650. Erstmals werden somit die epigrafischen Denkmäler einer Hansestadt des Ostseeraums im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern vollständig erfasst. Den Schwerpunkt der 445 Katalogartikel bilden weit über 1000 Inschriften auf 355 Grabplatten. Die ältesten Stücke stammen aus dem für die Entstehung Greifswalds und die Geschichte der Region bedeutsamen Zisterzienserkloster Eldena. Besonders aufschlussreiche Zeugnisse für die Sozial- und Familiengeschichte der städtischen Oberschicht stellen die oftmals über viele Generationen weitervererbten Grabplatten in den drei städtischen Pfarrkirchen dar. Von herausragendem Interesse sind auch die Inschriften auf Insignien und Grabmälern aus der Frühzeit der 1456 entstandenen Universität, in denen sich das Selbstbild ihrer Gründer und Gelehrten widerspiegelt. Ein teilweise farbiger Tafelteil sowie zwei Kirchengrundrisse, Zeichnungen aller Hausmarken, Meisterzeichen und der Schriftbänder auf den Großen Zeptern der Universität ergänzen die Edition.

Der Band kann im Rahmen der Präsentation von den Mitgliedern der regionalen Geschichtsvereine sowie der Kirchenfördervereine zum Sonderpreis von EUR 49,– erworben werden.

Wenn Sie an dieser Buchpräsentation teilnehmen möchten, schicken Sie bitte bis 8. Januar 2010 eine E-Mail mit folgenden Angaben an cmagin@uni-greifswald.de

  • Anzahl der teilnehmenden Personen
  • ggf. Vorbestellung des Inschriftenbandes unter Angabe Ihrer Postadresse

Diesen Band beim Reichert Verlag Wiesbaden bestellen.