Inschriftenkatalog: Stadt Pforzheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 57: Stadt Pforzheim (2003)

Nr. 7 Ev. Schloßkirche (Stiftskirche St. Michael) 2. H. 13. Jh.

Beschreibung

Inschrift-Fragment, vielleicht Graffito. Außen am Chorpolygon, am ersten südlichen Strebepfeiler von Osten, an dessen Südflanke, auf einem Quader aus rotem Sandstein, in der dritten Steinlage oberhalb des Sockelgesimses; an der Südflanke des Pfeilers, schwach eingeritzt.

Maße: H. 31,5, B. 58, Bu. 5,5–6 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

  1. MARCHIO

Übersetzung:

Markgraf.

Kommentar

Vielleicht handelt es sich um einen Quader, der vom Vorgängerbau des Chores stammt und der um 1470 beim Bau des spätgotischen Chores wieder verwendet wurde1. Jedenfalls ist die dünnstrichig eingeritzte Inschrift mit großen, unregelmäßig geformten Buchstaben als Inschrift der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts anzusprechen. Sie beginnt mit einem links geschlossenen unzialen M. Das nachfolgende A ist trapezförmig mit beidseitig weit überstehendem Deckbalken und einem nach unten geknickten Mittelbalken. Das C ist offen, der Bogen des unzialen H setzt sehr hoch an, so daß der Buchstabe an ein rundes N erinnert. Die anspruchslose technische Ausführung einer spontan entstandenen Ritzinschrift erklärt, warum Bogenschwellungen und Hastenverbreiterungen fehlen. Der alte Chorschluß wird vermutlich als liturgisch notwendiger Bauteil noch vor den beiden Diagonalchören – also in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts – entstanden sein. Dies steht mit dem Befund in Einklang.

Anmerkungen

  1. Hiermit danke ich Christoph Timm, Pforzheim, herzlich für seine Hilfe bei der Dokumentation dieses Werkstückes. Nach Timm sind zahlreiche Spolien eines älteren Vorgängerbaues – also wohl des um 1470 abgebrochenen alten Chores – am jetzigen Chorpolygon verbaut.

Nachweise

  1. Karlsruhe, LDA, Erhebung über den Zustand der Außenmauern durch Firma Koch und Wieck, August 1995.

Zitierhinweis:
DI 57, Stadt Pforzheim, Nr. 7 (Anneliese Seeliger-Zeiss), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di057h015k0000708.