Inschriftenkatalog: Stadt Pforzheim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 57: Stadt Pforzheim (2003)

Nr. 6 Ev. Schloßkirche (Stiftskirche St. Michael) 2. H. 13. Jh.

Beschreibung

Inschrift (Graffito?) im südlichen Langhaus, an der Ostseite des zweiten Freipfeilers von Osten, auf einem durchgehenden Quader aus rotem Sandstein, in der 4. Steinlage oberhalb vom Sockel des Pfeilers. Die Inschrift ist mit einem spitzen Gegenstand dünn eingeritzt und verläuft zunächst im oberen Drittel des Steins etwa auf gleicher Höhe parallel zum Rand mit Randschlag. Der Anfang ist ganz abgerieben, ab der Mitte sinkt die Inschrift, die Buchstaben werden größer und unleserlich.

Maße: H. (Quader) 41,5, B. 119,5, Bu. 2–8 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

  1. [. . . . . .] · QVID · SPERES · QVI · MV(N)DO · TOT(VS) · ḤẠḄẸṚ(ỊṢ)

Übersetzung:

(…), was du hoffst, der du ganz von der Welt umfangen bist.

Versmaß: Unreiner leoninischer Hexameter.

Kommentar

An demselben Pfeiler befindet sich auf der Westseite die in der Schreibweise und in den Buchstabenformen ähnliche Henricus-Inschrift1. Allerdings ist das unziale E hier geschlossen.

Anmerkungen

  1. Vgl. nr. 5.

Zitierhinweis:
DI 57, Stadt Pforzheim, Nr. 6 (Anneliese Seeliger-Zeiss), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di057h015k0000601.