Inschriftenkatalog: Stadt Osnabrück

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 26: Stadt Osnabrück (1988)

Nr. 307 Kulturgeschichtliches Museum 1646

Beschreibung

Weinkanne. Zinn. Die bauchige Kanne mit schmalem Hals und einem durch ein Scharnier befestigten Deckel trägt oben um den Rand eine einzeilige Inschrift, darunter eine Jahreszahl (A). Auf dem ohrenförmig geschwungenen Henkel befinden sich vier Stempel: ein Meisterzeichen, bestehend aus einer Lilie und Initialen (B), das Osnabrücker Rad, das oben erwähnte Meisterzeichen sowie das Zeichen des Krameramts, welches Justitia mit Waagschale und Schwert und Initialen (C) zeigt. Auf dem Bauch der Kanne wiederholt sich die Waagschale der Kramer.

Maße: H.: 30 cm (mit Deckelaufbau); Dm.: 11,2 cm (Fuß); Bu.: 0,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. A

    DES KRAMER AMPTES APPROBIRTE WEINKANNE / Anno 1646

  2. B

    H R

  3. C

    K A

Nachweise

  1. Borchers, Bildende Künste, S. 32.

Zitierhinweis:
DI 26, Stadt Osnabrück, Nr. 307 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di026g003k0030700.