Inschriftenkatalog: Stadt Osnabrück

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 26: Stadt Osnabrück (1988)

Nr. 281† St. Katharinenkirche 1630

Beschreibung

Epitaph des Johannes von Dumpstorf auf der Prieche nahe der Orgel.

Inschrift nach Sammlung D.

  1. Nobilis et strenuus vir Dominus Johannes de Dumpstorff Dominus in Hastebur Steinhang obiit 1630 die 25 Jun(ii) cujus anima requiescat in sancta pace.

Übersetzung:

Der edle und gestrenge Herr Johannes von Dumpstorff, Herr zu Hastebur (und) Steinhang starb 1630 am 25. Juni. Seine Seele möge in heiligem Frieden ruhen.

Kommentar

Vermutlich ist die Lesung der Inschrift fehlerhaft, da Johannes von Dumpstorf als Gutsherr zu Halstenbeck1) und Steinburg2) nachzuweisen ist. Aus Anlaß der Unruhen im 30jährigen Krieg wurde Dumpstorf 1622 zum Stadthauptmann Osnabrücks ernannt.

Anmerkungen

  1. Stüve, Hochstift, Bd. 2, S. 864f.
  2. Bruch, S. 280.
  3. Stüve, Hochstift, Bd. 2, S. 534f.

Nachweise

  1. Sammlung D, Nr. 11.

Zitierhinweis:
DI 26, Stadt Osnabrück, Nr. 281† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di026g003k0028101.