Inschriftenkatalog: Stadt Osnabrück

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 26: Stadt Osnabrück (1988)

Nr. 252 Kleine Gildewart 11 1616

Beschreibung

Hausinschriften. Auf dem Ständer über dem Eingangstor des giebelständigen Fachwerkhauses befindet sich das Baudatum (A). Im Innern des Hauses ist der ehemalige Sturzriegel des Eingangstores verbaut, dessen Mittelstück fehlt. Er trägt eine Inschrift (B), deren Buchstaben heute unterschiedlich koloriert sind. Die Worte sind durch Rauten getrennt.

Maße: H.: 18 cm; B.: 98 cm (heutiger verkürzter Zustand); Bu.: 8 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. A

    Anno 1616

  2. B

    IOBST · GRAVE · BVRGEMEIST////N : OSNAB(RVG) · ME · FIERI · CVRAVIT

Übersetzung:

Jobst Grave, Osnabrücker Bürgermeister, hat mich errichten lassen. (B)

Kommentar

Jobst Grave erscheint seit 1596 als Ratsherr der Neustadt. 1601 wurde er zum Bürgermeister der Neustadt gewählt und bekleidete dieses Amt 21 Jahre lang bis 16221). In erster Ehe war er mit Regina von Lengerke verheiratet2), in zweiter Ehe mit Anna Sleibing, einer Tochter des Christian Sleibing (vgl. Nr. 117)3). Er starb am 4. Mai 1622 im Alter von 69 Jahren4).

Anmerkungen

  1. Spechter, Ratsherrenliste, S. 142ff.
  2. Lodtmann, Gen. Tab. 14.
  3. Ebd., Gen. Tab. 17.
  4. Ebd., Gen. Tab. 14.

Zitierhinweis:
DI 26, Stadt Osnabrück, Nr. 252 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di026g003k0025200.