Inschriftenkatalog: Stadt Osnabrück

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 26: Stadt Osnabrück (1988)

Nr. 242† Turmstr. 10 1614

Beschreibung

Hausinschriften. Das giebelständige Fachwerkhaus trug – wohl auf den Schwellen – Inschriften, die nur Mithoff überliefert1). Dies läßt darauf schließen, daß das Haus um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert abgerissen wurde.

Inschriften nach Mithoff.

  1. A

    Es ist umb sonst frue auff zu stehnUnd an sein arbeit mit sorgen ghenDen Gott gibt es dem ehr willSein freunden Im Schlaff fein still.Psalm 127.2)

  2. B

    Ist auch wo ein ongelück in einer stadtSo Gott der Herr nich zuvor versehe(n) hadt.Anno 1614.

Anmerkungen

  1. Die Wiedergabe der Inschrift bei Flaskamp geht auf Mithoff zurück.
  2. Ps. 127,2.

Nachweise

  1. Mithoff, S. 135.
  2. Flaskamp, S. 55, Nr. 20.

Zitierhinweis:
DI 26, Stadt Osnabrück, Nr. 242† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di026g003k0024204.