Inschriftenkatalog: Stadt Osnabrück

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 26: Stadt Osnabrück (1988)

Nr. 212† Hasestr. 17 1613

Beschreibung

Hausinschrift. Das eingeschossige, giebelständige Haus war nur drei Fach breit mit doppelgeschossigem Giebel. Es wurde im 2. Weltkrieg zerstört. Die Giebelschwelle trug eine Inschrift1).

Inschrift nach Siebern/Fink.

  1. Vortrouve Got und nicht vorzageGlück und gudt kümt alle TageUns nicht vor Oge stedtGott weuͦta) wol wem von node Deott1613b)

Textkritischer Apparat

  1. wet] weit Flaskamp.
  2. 1613] 1652 Mithoff.

Anmerkungen

  1. Beschreibung nach Siebern/Fink, S. 291.

Nachweise

  1. Siebern/Fink, S. 291.
  2. Mithoff, S. 136.
  3. Thomes, Bl. XIX.
  4. Flaskamp, S. 52, Nr. 8.

Zitierhinweis:
DI 26, Stadt Osnabrück, Nr. 212† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di026g003k0021206.