Inschriftenkatalog: Stadt Osnabrück

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 26: Stadt Osnabrück (1988)

Nr. 146† ? 1583

Beschreibung

Grabschrift des Christoff Varmeier.

Inschrift nach Chronik 3.

  1. Hodie mihi cras tibi1).Vixi, quod volui, volui quod Christe volebas,Mors mihi jam lucrum est, tu mihi Christe fave.Ah quantum est didicisse mori, sic transigea) vitam,O homo, ut in Christi vivere morte queas.

Übersetzung:

Heute mir, morgen dir. Ich habe gelebt, weil ich es wollte, und ich habe es gewollt, weil du, Christus, es wolltest. Nun aber ist mir der Tod ein Gewinn, und du, Christus, sei mir gnädig! Oh wie wertvoll ist es, sterben gelernt zu haben. Verbringe du, Mensch, dein Leben so, daß du in Christi Tod leben kannst.

Versmaß: Distichen.

Kommentar

Christoff Varmeier immatrikulierte sich 1579 an der Universität Marburg2). Weitere Angaben zu seiner Person liegen nicht vor.

Textkritischer Apparat

  1. transige] transire Chronik 3. (R)

Anmerkungen

  1. Nach Sir. 38,23.
  2. Matrikel Marburg, Bd. 3, S. 35.

Nachweise

  1. Chronik 3, S. 113.

Zitierhinweis:
DI 26, Stadt Osnabrück, Nr. 146† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di026g003k0014607.