Inschriftenkatalog: Stadt Osnabrück

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 26: Stadt Osnabrück (1988)

Nr. 107† Dom 1557

Beschreibung

Grabplatte des Heinrich Ramlers. Die Platte trug eine Umschrift und in der Mitte die Darstellung von Kreuz und Kelch. Sie wurde 1892 beim Abriß des an den Dom grenzenden Gefängnisses gefunden. Über den Verbleib ist nichts bekannt.

Inschrift nach Freund.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. Anno domini 1557 decima januarii obiit honorabilis Henricus Ramlers hujus ecclesiae melchisedech cujus anima requiescat in pace

Übersetzung:

Im Jahr des Herrn 1557 am 10. Januar starb der ehrwürdige Heinrich Ramlers, Melchisedech (d. i. Priester) dieser Kirche. Seine Seele möge in Frieden ruhen.

Kommentar

Heinrich Ramlers lässt sich in den Quellen nicht nachweisen.

Nachweise

  1. Freund, Bd. 3, S. 272.

Zitierhinweis:
DI 26, Stadt Osnabrück, Nr. 107† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di026g003k0010700.