Inschriftenkatalog: Stadt Osnabrück

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 26: Stadt Osnabrück (1988)

Nr. 97 Kulturgeschichtliches Museum 1523

Beschreibung

Grabplatte einer Frau. Hochrechteckige Platte aus Sandstein, in der Mitte quer gebrochen. Sie diente zur Abdeckung einer Mauer in der Nähe der Katharinenkirche und wurde wohl zu diesem Zweck unten um etwa ein Viertel ihrer Länge verkürzt. Schriftverlust. Die zwischen den Linien umlaufende Inschrift ist an der linken Seite vollständig zerstört. Dargestellt ist in Ritztechnik eine Frau mit langem offenen Haar in bürgerlicher Kleidung mit zum Gebet gefalteten Händen. Rechts und links vom Kopf Vertiefungen, in denen heute nicht mehr erhaltene Wappenschilde befestigt waren.

Maße: H.: 105 cm; B.: 90 cm; Bu.: 5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. Anno d(omi)ni mvxxiii die sancti / hipoliti martiris1) o[biit] honesta virgo ann[a ...../....../.......]

Übersetzung:

Im Jahr 1523 am Tag des Märtyrers St. Hippolytus starb die erbare Jungfrau Anna ...

Anmerkungen

  1. 13. August.

Zitierhinweis:
DI 26, Stadt Osnabrück, Nr. 97 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di026g003k0009709.