Inschriftenkatalog: Odenwaldkreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 63: Odenwaldkreis (2005)

Nr. 128† Michelstadt, Evangelische Stadtkirche 1535

Beschreibung

Gebet und Gußjahr auf einer Glocke, die 1825 beim Stadtbrand beschädigt und 1845 eingeschmolzen wurde.1) Da Schneider bei der Überlieferung der Glockeninschrift gegen seine Gewohnheit den ganzen Text in Kapitalis und den Worttrenner wiedergibt, dürfte dies der originalen Ausführung der Inschrift entsprechen. Über Verzierungen der Glocke macht Schneider keine Angaben.

Nach Schneider.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. AVE MARIA GRACIA PLENA · TOMNINOSa) TEKVMa) 2) 1535

Übersetzung:

Gegrüßt seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.

Kommentar

Die Michelstädter Kirche erhielt 1535 noch zwei weitere Glocken, von denen eine den gleichen Wortlaut trug.3)

Textkritischer Apparat

  1. Sic!

Anmerkungen

  1. Schaefer, Kdm. 188; Buxbaum, Stadtkirche 18.
  2. Beginn des „Ave Maria“ nach Lk 1,28.
  3. Vgl. Nr. die vorangehende Nr. und die folgende Nr.; zur Verwendung des „Ave Maria“ auf Glocken vgl. Nr. 32.

Nachweise

  1. Schneider, Historie 353.
  2. Schaefer, Glockeninschriften 491.

Zitierhinweis:
DI 63, Odenwaldkreis, Nr. 128† (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di063mz09k0012806.