Inschriftenkatalog: Odenwaldkreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 63: Odenwaldkreis (2005)

Nr. 38† Michelstadt, Evangelische Stadtkirche 1461

Beschreibung

Epitaph für Philipp I. Schenk von Erbach. Der seit unbekannter Zeit verlorene Stein befand sich unter der Würtzberger Empore und zeigte ein „flach in Stein gehauenes Bild ... mit umgebenden Worten“. Ein Wappen erwähnt Schneider nicht.

Nach Schneider.

  1. Anno Domini 1461 auf Sankt Sebastian Tag ist gestorben der edle und wolgeborne Schenck Philipps Herr von Erpach dem Gott gnad

Datum: 20. Januar 1461.

Kommentar

Außer dem nur bei Schneider überlieferten Epitaph haben sich Philipps Grabplatte, die heute in der Einhardskapelle des Erbacher Schlosses aufbewahrt wird,1) sowie ein erst 1481 errichtetes Epitaph erhalten, das ihn zusammen mit seinem Sohn Georg I. zeigt (Nr. 53).

Anmerkungen

  1. Vgl. die vorangehende Nr. mit weiteren Angaben zur Person.

Nachweise

  1. Schneider, Historie 80, Nr. 65.
  2. Steiger, Schenken 84, Nr. 35.

Zitierhinweis:
DI 63, Odenwaldkreis, Nr. 38† (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di063mz09k0003807.