Inschriftenkatalog: Stadt Minden

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 46: Stadt Minden (1997)

Nr. 40 Dom 14. Jh.

Beschreibung

Quader auf der Ostseite eines Strebepfeilers der nördlichen Langhauswand. Der Quader mit der Inschrift befindet sich unmittelbar über der Sockelzone. Die stark verwitterte Inschrift ist in zwei Zeilen als eine Art Graffito eingehauen. Möglicherweise blieb sie unvollendet.

Maße: H.: 33 cm; B.: 63 cm (Quader); Bu.: 4,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

Sabine Wehking [1/1]

  1. [...]NRICVS / DE SP[.]R[..]

Kommentar

Es handelte sich offensichtlich um einen Namen; der Vorname könnte Henricus gelautet haben. Die Ausführung der Buchstaben in gotischer Majuskel legt eine Datierung auf das 14. Jahrhundert nahe.

Zitierhinweis:
DI 46, Stadt Minden, Nr. 40 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di046d003k0004003.