Inschriftenkatalog: Stadt Minden

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 46: Stadt Minden (1997)

Nr. 35† ? 1383

Hinweis: Die vorliegende Online-Katalognummer ist im Vergleich zum gedruckten Band mit Ergänzungen und Korrekturen versehen. Sie finden diese am Ende des Artikels. [Dorthin springen]

Beschreibung

Wandmalerei. Nach Fiorillo befand sich in einer Mindener Pfarrkirche, die nicht genauer bezeichnet ist, eine Wandmalerei mit einer Darstellung aus dem Jahr 1383, die ein Totengerippe sowie ein Mädchen mit Spiegel und eine Inschrift darunter zeigte.1)

Inschrift nach Fiorillo.

  1. Vanitas vanitatum2)

Übersetzung:

Eitelkeit der Eitelkeiten.

Anmerkungen

  1. Ledebur merkt ausdrücklich an, daß er diese Wandmalerei nicht mehr habe finden können.
  2. Ecl. 1,2.

Nachweise

  1. Fiorillo, Geschichte, Bd. 2, S. 10.
  2. Ledebur, Denkmäler, S. 25 (nach Fiorillo).
Addenda & Corrigenda (Stand: 05. März 2013):

Bei der Bearbeitung der Inschriften des Landkreises Göttingen stellte sich heraus, daß diese aus Hann. Münden stammende Inschrift (DI 66 Landkreis Göttingen, Nr. 259) irrtümlich in den Mindener Bestand aufgenommen wurde.

Zitierhinweis:
DI 46, Stadt Minden, Nr. 35† (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di046d003k0003502.