Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 514† Waldmannshofen (Stadt Creglingen), Schloß M. 17. Jh.

Beschreibung

Zwei geschnittene Gläser mit Reichsadlerwappen. In einem Inventar vom August 1665 unter den Gegenständen aufgeführt, die „in den Thurn gethan … worden“. Ob sich die Gläser schon vor 1650 in einem der Hatzfeldtschen Schlösser des Bearbeitungsgebiets (Haltenbergstetten, Waldmannshofen, Laudenbach) befanden, ist unsicher; 1666 wurden sie in die Hatzfeldtschen Besitzungen in Thüringen verbracht1.

I. Geschnittenes Glas mit Deckel, in einer runden Schachtel. Auf dem Glas „ein Adler mit dem Oesterreichischen Wappen“, also wohl der Reichsadler mit dem österreichischen Balkenwappen als Brustschild, sowie eine Devise (A). – II. Geschnittenes Glas, zusammen mit einem weiteren, inschriftlosen, in einer Schachtel aufbewahrt. Eingeschnittener Reichsadler mit österreichischem Balkenwappen als Brustschild, auf dem Balken die Initialen Kaiser Ferdinands III. (B).

Wortlaut nach Inventar von 1665.

  1. A

    Pax et constantia

  2. B

    F(erdinand) iii.

Übersetzung:

Friede und Standhaftigkeit.

Kommentar

Zumindest für das zweite Glas läßt sich die Entstehungszeit auf die Regierungsjahre Ferdinands III. als römischen Königs 1636 bis 1657 eingrenzen.

Anmerkungen

  1. Vgl. nr. 513.

Nachweise

  1. Inventarium vnd Specification was anno 1665 im Augusto zue Waltmannshoffen in den Thurn gethan, auch in Thüringen vnd sonsten eingepackt wordten (HZAN, Archiv Niederstetten, Rosenberg-Hatzfeldt’sche Herrschaften I. 10. B 167), fol. 11v.

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 514† (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0051403.