Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 497† Mergentheim, kath. Pfarrkirche St. Johannes d. Täufer vor 1647

Beschreibung

Tuch. Im Inventar des Kirchenschatzes von 1651 aufgeführt; gehört mit weiteren Stücken „zu den … Schönen Vmbhengen, welche samentlich durch den gewesten Pfarrer Herrn Mgr. Marquardum Bockmeyern von französischen Soldaten pro 2. Rthlr. erkaufft worden“. – „Doppeltaffetes vierEkites Stukh mit Goldt gearbeitet“, in der Mitte Inschrift.

Schriftart(en): Nach dem Inventar 1651.

  1. JESVS .

Kommentar

Marquard Bockmayer war von 1645 bis 1647 Stadtpfarrer in Mergentheim1, seine Amtszeit markiert den Terminus ante quem für die Herstellung des Tuchs, das aber als verschlepptes Beutestück auch wesentlich älter sein kann.

Anmerkungen

  1. Chronik von Mergentheim (Kath. PfA Mergentheim) 58.

Nachweise

  1. Inventar 1651 (StadtA Mergentheim, Rep 197 IV; Kopie im Kath. PfA Mergentheim).

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 497† (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0049707.