Inschriftenkatalog: Mergentheim (Landkreis)

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 54: Landkreis Mergentheim (2002)

Nr. 445† Althausen (Stadt Bad Mergentheim),
ev. Filialkirche (St. Jodokus)
4. V. 16./1. V. 17. Jh.

Beschreibung

Glocke des Nürnberger Gießers Christoph Rosenhart gen. Glockengießer d. Ä. oder d. J. Im Glockenturm; 1917 eingeschmolzen1. Schulterinschrift mit „gothischem Fries“.

Wortlaut nach OAB Mergentheim.

Maße: Dm. 62 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. Christofa) glockengieserb) zu nurinbergc) gos mich.zu gottes lob gehord) ich.

Versmaß: Deutsche Reimverse.

Kommentar

Von dem 1594 verstorbenen Christoph Glockengießer d. Ä. und seinem gleichnamigen Sohn sind signierte Glocken aus dem Zeitraum von etwa 1550 bis 1626 erhalten2. Der stereotype Glockenspruch findet sich auf den Glocken beider Gießer, wenn auch wesentlich häufiger auf denen des Vaters. Eine nähere zeitliche Einordnung ist mithin nicht möglich. Im badischen Teil des Main-Tauber-Kreises sind insgesamt elf Glocken der Nürnberger Meister nachgewiesen3, im Bearbeitungsgebiet finden sich weitere sechs in Pfitzingen (nrr. 320, 321†), Niederstetten-Sichertshausen (nr. 333), Freudenbach (nr. 362) und Igersheim (nrr. 405†, 406†).

Textkritischer Apparat

  1. Christopf Glockenbeschlagnahme-Akten.
  2. glockengießer Keppler; glockengiesser Glockenbeschlagnahme-Akten.
  3. nurenberg Glockenbeschlagnahme-Akten.
  4. geher Keppler.

Anmerkungen

  1. Zu entnehmen aus der Bescheinigung über die zurückgestellten Glocken vom 30.6.1917, in der die vorliegende Glocke nicht mehr aufgeführt ist: Ev. PfA Neunkirchen, B 33 Bü 7; freundliche Mitteilung von Herrn Pfarrer Ulrich Kopp, Neunkirchen.
  2. Vgl. DI 1 (Bad. Main- u. Taubergrund) nr. 467 und Dt. Glockenatlas Württ./Hohenzollern 74.
  3. DI 1 (Bad. Main- u. Taubergrund) nrr. 467476, 478.

Nachweise

  1. OAB Mergentheim 440.
  2. Löffelholz v. Kolberg, Beitrag 216f.
  3. Keppler 223.
  4. Pfarrbeschreibung für die Filialkirchengemeinde Althausen, Pfarrei Neunkirchen, gefertigt auf 1. Okt. 1905 v. Pfarrer Zimmermann (LKA, A 29, 3187,3), 13.
  5. Glockenbeschlagnahme 1917 OA Mergentheim (LKA, A 26, 1483,3).

Zitierhinweis:
DI 54, Landkreis Mergentheim, Nr. 445† (Harald Drös), in: www.inschriften.net, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0238-di054h014k0044503.